Maxi

Maximiliane

maxi_action

Maximiliane, Jahrgang 1988, kommt das erste Mal 2007 mit Yoga in Berührung.
Während ihrer Studienzeit in Hamburg entdeckt die gebürtige Hessin die dynamischen Yoga-Stile für sich. In persönlicher Krisenzeit kommt ihr die heilsame Wirkung von Yoga zu Bewusstsein. Yoga wird zu einem stetigen Begleiter. Im April 2018 beginnt Maxi, eine 200-Stunden-Vinyasa-Yoga-Ausbildung. Parallel landet sie bei Yoga-Devi, wo sie Julia und das Ashtanga-System kennenlernt.
Für Maxi verändert diese Begegnung alles – es ist wie nach Hause zu kommen. Nach einem Retreat bei Julia steigt sie voll in den Mysore-Unterricht ein. Ende 2018 verbringt sie einen Monat mit Lino Miele – Senior-Ashtanga-Lehrer aus der ersten Generation – in Indien und vertieft ihre Praxis. Von nun an kennt ihre Wissbegierde kein Halten mehr. 2019 folgen Adjustment-Workshops zur 1. und 2. Serie bei Julia und die Primary-Adjustment-Clinic bei Nancy Gilgoff sowie ein Becken-und-Bandhas-Workshop bei Anna Rossow.
Um das Gelernte zu vertiefen und zu festigen assistiert Maxi bei Julia im Mysore- Unterricht und unterrichtet 1 bis 2 Donnerstage im Monat die geführte Abendklasse.

Ein Leben ohne die Ashtanga-Praxis möchte Maxi sich nicht mehr vorstellen. Sie sieht es als großes Glück und Privileg an, von Julia und ihren Schülern lernen zu dürfen.

“Das Ashtanga-System ermöglicht, Körper und Geist in ihrer Einzigartigkeit zu spüren und zu entwickeln. Denn im Mysore-Style entsteht der Raum, um miteinander in Kontakt zu treten und ins Fühlen zu kommen.”